Wer glaubt, wird selig

Arrangement unter www.michaeliskloster.de 1
Mit unsrer Macht ist nichts getan,
das Geld regiert die Lande.
Wir flüstern: Rette uns, wer kann
und rasen in die Schande.
Die Ahnung reift allmählich,
doch unser Sündregister
löscht kein Verkehrsminister.
Wer glaubt, wird selig.

2
Und wenn die Welt voll Teufel wär,
sie ist es, wie wir wissen,
packt uns die Furcht wohl dann erst sehr,
wenn wir ins Gras gebissen.
Die Ahnung reift allmählich,
doch an der Himmelspforte
helfen nicht fromme Worte.
Wer glaubt, wird selig.

3
Ein fester Halt ist unser Gott
für die, die Haltung suchen.
Gott steht uns bei, auch in der Not
und wenn wir höllisch fluchen.
Die Ahnung reift allmählich,
denn vor dem Fegefeuer
schützt nicht die Kirchensteuer.
Wer glaubt, wird selig.

Lothar Veit
15.04.2006

Arrangement unter www.michaeliskloster.de
zurück

© 2001-2015 >> WebDesign: Lothar Veit, Hildesheim