Das war (mein) 2003 ...

>> Januar  >> Februar  >> März
>> April  >> Mai  >> Juni
>> Juli  >> August  >> September
>> Oktober  >> November  >> Dezember



>> 29. November bis 6. Dezember 2003:
Eine Woche in Graubünden (Schweiz)
21 Journalisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nahmen in der ersten Dezember-Woche am "6. Graubünden Nachwuchspreis für Reisejournalisten" teil. Vier Tage standen uns zur freien Recherche für eine Reisereportage zur Verfügung. Bis zum Frühjahr muss die Reportage veröffentlicht werden - nur abgedruckte Texte nehmen am Wettbewerb teil.

>> 13. Oktober 2003:
Heinz Rudolf Kunze in Magdeburg
Heinz Rudolf Kunze hat in Magdeburg sein neues Buch "Vorschuß statt Lorbeeren" vorgestellt. Nach einer einstündigen Lesung stellte er sich den Fragen des Publikums. Geduldig gab er auch über private Dinge Auskunft - zum Beispiel, warum er immer so fiese Texte über die Ehe schreibt (und was seine Frau dazu sagt). Im Anschluss an die obligatorische Signierorgie entstand ein Interview, das in voller Länge hier zu lesen ist und am 21. November gekürzt in der Volksstimme erschien.
Im Bilde: Heinz Rudolf Kunze
Zum Volksstimme-Interview / Zur ungekürzten Fassung
Zum Volksstimme-Bericht über die Lesung

>> 3. Juli 2003:
Der Streik der IG Metall im Osten ist gescheitert
"Im Osten geht die Sonne auf!" - Es gab wohl selten einen stärkeren Gegensatz zwischen einem optimistischen Werbeslogan und dem desaströsen Ausgang der Aktion, für den er kreiert wurde. Der Arbeitskampf der IG Metall um die 35-Stunden-Woche in Ostdeutschland ist gescheitert. Für die Volksstimme habe ich Bezirkssprecher Jörg Köther interviewt. Als kleine Kuriosität am Rande ist auf der Homepage der IG Metall zu lesen: "Der IG-Metall-Sympathie-Shop hat zum 1. Oktober 2001 seinen Betrieb eingestellt".
Zum Volksstimme-Interview

>> 17. Juni 2003:
Gedenken an den Arbeiteraufstand in der DDR
In den letzten Tagen liefen auf allen Kanälen zu allen Sendezeiten Dokumentationen und Sondersendungen zum Arbeiteraufstand in der DDR am 17. Juni 1953. Ein Phänomen, das man sonst höchstens von Gerichts- oder täglichen Talk-Shows kennt. Die Zeitzeugen und unmittelbar Betroffenen sprechen hingegen auch nach 50 Jahren ungern über die Ereignisse. Zu der einzigen Gedenkfeier im Landkreis Schönebeck kamen gerade einmal 30 Leute.
Zum Volksstimme-Artikel

>> 28. Mai bis 1. Juni 2003:
1. Ökumenischer Kirchentag in Berlin
Für die Organisatoren war der 1. Ökumenischer Kirchentag ein voller Erfolg. Wenn man selbst mitwirkt, wird die Wahrnehmung zwangsläufig sehr viel selektiver. Schön war: Ich habe eine Menge alter Bekannter getroffen, meistens unerwartet und deshalb umso netter. Etwas ernüchternder waren dagegen die diversen Auftritte mit der Band "be in a blue funk" (im Tempodrom und im BKA-Luftschloss) und der Gruppe TAKT (in der Magdalenenkirche in Neukölln). Wir hatten mit allerlei organisatorischen und anderen Widrigkeiten zu kämpfen. Aber dabei sein ist ja bekanntlich alles...
Ausschnitte vom Kirchentag

>> 20. März 2003:
Der Krieg gegen den Irak hat begonnen
Die weltweiten Proteste haben leider nicht verhindern können, dass George W. Bush heute die ersten Bomben über dem Irak abwerfen ließ. Daher beteilige ich mich an der Aktion "Journalisten gegen den Krieg": Zahlreiche Journalisten haben sich im Netz zu einer gemeinsamen Anti-Kriegsaktion zusammengetan, indem sie ihre Internetseiten komplett oder teilweise geschwärzt haben, um damit der Opfer des Kriegs zu gedenken. Als eine der letzten Handlungen als Vorsitzender der Landesjugendkammer habe ich außerdem eine Stellungnahme der Evangelischen Jugend der hannoverschen Landeskirche mit auf den Weg gebracht, die hier zum Herunterladen zur Verfügung steht.
Stellungnahme der Evangelischen Jugend

>> 2./3. Januar 2003:
Silvestermüll und Hochwasser in Schönebeck
Silvesterböllerei hinterlässt Müll - auch in meiner neuen Heimat Schönebeck. Eine kleine Geschichte über den Silvestermüll und seine Beseitigung war mein erster Job als Volontär bei der Schönebecker Volksstimme. Gegenüber den Problemen, die der hohe Grundwasserpegel derzeit in einigen Kellern anrichtet, ist der Böllerschmutz allerdings geradezu lächerlich. Ein Bericht über die derzeit viel beschäftigte Feuerwehr folgte einen Tag später.
Weitere Artikel unter "lektuere"


>> ZURÜCK ZU
lokales 2010
lokales 2009
lokales 2008
lokales 2007
lokales 2006
lokales 2005
lokales 2004
lokales 2002
lokales 2001

© 2001-2015 >> WebDesign: Lothar Veit, Hildesheim